Innenflächen

Eine der Grenzen der physikalischen und plasmagestützten chemischen Gasphasenabscheidung (PVD und PACVD) besteht darin, dass sie nicht in der Lage sind, Beschichtungen auf Innenflächen wie Löchern und Hohlräumen mit einem hohen Seitenverhältnis aufzubringen. Die Technologie der chemischen Gasphasenabscheidung (CVD) ermöglicht jedoch die Beschichtung von Innenflächen mit praktisch unbegrenzter Länge und unbegrenztem Seitenverhältnis. Dies wird durch die Steuerung reaktiver Gasströme erreicht, eine Technik, die die Ingenieure von Ionbond bei vielen verschiedenen Produkten beherrschen. Auf Innendurchmessern unterschiedlicher Geometrie, Größe und Länge können hochwertige Beschichtungen wie TiN, TiCN, ZrN oderAl2O3 hergestellt werden. Das CVD-Verfahren ist besonders geeignet für austenitische Stähle (300er-Serie), die von den hohen Temperaturen des Abscheidungsprozesses nicht beeinträchtigt werden. Andere Materialien benötigen nach der Verarbeitung möglicherweise eine zusätzliche Wärmebehandlung, abhängig von den Anwendungsanforderungen und ihrer Zusammensetzung. Ionbond-Ingenieure haben mehrere Lösungen für den erfolgreichen Schutz von IDs gegen Verschleiß und Korrosion mit durch CVD produzierten Beschichtungen entwickelt.