The Surface Engineers
Sie sind hier:Home

Ionbond Frankreich mit ISO-13485-Zertifizierung

02 April 2012

Ionbond gab heute die erfolgreiche ISO-13485-Zertifizierung zweier Beschichtungszentren für die Medizinaltechnik in Frankreich bekannt. Die Anlagen in Chassieu und Le Mee sind die Nummern 5 und 6 der weltweit bereits zertifizierten Ionbond-Zentren.

"ISO 13485 definiert die Rolle und Aufgaben der Service-Organisationen für sichere und effektive medizinische Geräte", erklärt Dr. Antonio Santana, Product Manager Medical Europe bei Ionbond. "Unsere rasche Zertifizierung spiegelt die hohe Priorität, die Ionbond den Beschichtungen für medizinische Geräte zuweist."

Mit dieser Zertifizierung steht Ionbond kurz vor der Fertigstellung des globalen Netzwerks von Beschichtungszentren in der Schweiz, Frankreich, England, den USA, China und Korea.

"Die Zertifizierung unterstreicht unser Bekenntnis zu den höchsten internationalen Standards der Prozess- und Produktkontrolle", sagt Dr. Santana. "Sie ist die Basis für die Entwicklung und Konsolidierung von Lösungen gemeinsam mit unseren Kunden, jetzt und in der Zukunft."

Ionbond bietet eine breite Palette an biokompatiblen, für den Medizinalbereich zugelassenen PVD- und PACVD-Beschichtungen an, unter anderem Titannitrid, Zirkoniumnitrid und ADLC. Diese Beschichtungsserie – mehrere Jahre vermarktet unter dem Namen Medthin™ – wird von vielen Kunden auf Implantaten und Instrumenten eingesetzt. Weitere innovative Entwicklungen sind in der Pipeline.

Joe Haggerty, CEO bei Ionbond, fügt hinzu: "Dies sind die Zentren fünf und sechs, die medizinischen Beschichtungen gewidmet sind. Unser Ziel ist ein Netz von sieben Standorten mit ISO-13485-Zertifizierung. Die Zertifizierung des letzten verbliebenen Zentrums in Korea ist für das zweite Quartal 2012 geplant. "