The Surface Engineers

Orthopädische Implantate

Der Anwendungsbereich für orthopädische Implantate umfasst Komponenten für Hüfte, Knie, Knöchel und Schulter sowie Traumaprodukte. Typische Werkstoffe sind Ti- oder CoCr-Legierungen. Ti und seine Legierungen weisen hohe Biokompatibilität auf, sind jedoch nicht sehr langlebig und nutzen sich schnell ab. CoCrMo wird primär wegen der höheren Abnutzungsresistenz eingesetzt; die hohe Ionenabgabe ist jedoch sehr unerwünscht.

Medthin™ PVD- und PACVD-Beschichtungen bieten auf beiden Werkstoffen aussergewöhnliche Vorteile. So wird an Kontaktstellen von Beschichtung und UHMWPE die Abnutzung des Kunststoffs signifikant herabgesetzt. Die Ionenabgabe von CoCrMo wird um 90% gesenkt. Medthin™ Beschichtungen werden seit über 20 Jahren auf orthopädischen Endoprothesen eingesetzt, sie haben ihren Mehrwert und ihre lange Lebensdauer vielfach bewiesen.

Erfahrungen mit Medthin™ 01 TiN-, 30 CrN- and 60 ZrN-Beschichtungen auf CoCrMo-Implantaten haben im Vergleich zu unbeschichteten Komponenten eine Reduktion der UHMWPE-Abnutzung um 60% gezeigt. Weniger UHMWPE-Verschleisspartikel bedeuten kleinere Entzündungsgefahr und weniger Austausch der Implantate.

Medthin eignet sich auch für Doppelbeschichtungen (CoC).

  • Minimale Abnutzung
  • Minimale Ionenabgabe
  • Minimale Reibung

Antonio Santana

Segmentleiter Medizin
Telefon: +41 62 287 86 48

Ionbond Medizin-Standort in Ihrer Nähe